Digitale Unterhaltungsspiele für betagte Menschen und deren Angehörige

«Myosotis» ist der Arbeitstitel einer Reihe von digitalen Unterhaltungsspielen, welche speziell für Menschen in Altersheimen und deren Angehörige entwickelt werden. Die Spiele sollen in erster Linie unterhalten und zum geselligen Zusammensein beitragen.

Was gits z’Ässe?

Das im Januar 2017 von der Walder Stiftung ausgezeichnete Spiel «Was gits z’Ässe?» wird in diesem Video näher vorgestellt.

Es wurde von den beiden Informatikerinnen Souzan Alhenawi und Viviane Bendjus im Rahmen ihrer Bachelorarbeit entwickelt. Beide studierten Informatik an der Fachhochschule Nordwestschweiz mit der Profilierung iCompetence.